Bewerten Sie diesen Artikel
Grundüberlegung Einkauf im Internet Bestimmte Sachen müsse Sie kaufen da führt nun mal kein Weg  vorbei.   Dinge des täglichen Bedarfs (außer Nahrungsmittel) können Sie im Internet günstiger beziehen. Ich kaufe persönlich gerne im Internet ein. Nicht nur weil es bequem ist, sondern einfach weil es mir hilft Geld zu sparen. Nirgends kann man schneller Preise vergleichen. Das ist nun einfach mal ein gewaltiger Pluspunkt. Denn das spart vor allem eines, Zeit. Während man die Örtlichen Händler mühselig abklappern muss, geschieht es Internet mit wenigen Klicks. Aber ich lese sehr wohl die Werbeanzeigen der örtliche Presse und sehe mir deren Prospekte an. Denn die wenigsten Sache braucht man sofort. Ein Reifen nutzt sich ja auch nicht von Heute auf morgen ab. Viele Anschaffungen sind planbar. Und wenn man weiß das wie im obigen Beispiel Winterreifen anstehen, dann kaufe ich die mit Sicherheit nicht dann, wenn alle bei den Reifenhändlern Schlange stehen, sondern vorher.   Ich bin kaufe aber auch Regional,  beim Örtlichen Händler, aber der Preis muss dann auch passen und vor allem der Service. Und da gerät der Händler vor Ort leider ins Hintertreffen. Nicht nur das der Preis meist überzogen ist, nein viel schlimmer sind auch noch die Gesetzlichen Rahmenbedingungen. Während ich im Internet die Möglichkeit habe alle Artikel anstandslos innerhalb 14 Tagen an den Händler zurückgeben kann, gilt das vor Ort nicht. Der Einzelhandel ist nicht verpflichtet dies zu tun. Dazu muss jeder Händler seine AGB sichtbar aushängen. Selbst bei Fehlberatungen ist Rücknahme vor Ort reine Ermessenssache und Kulanz des Händlers. Da bin ich als Interneteinkäufer wesentlich besser gestellt. Gefällt mir das Produkt nicht, schicke ich es einfach wieder zurück. Damit wären auch denen die Luft aus den Segeln genommen die örtlich einkaufen ist ein Muss. Kann das denn sein das einem höheren Preis, für was weiß ich auch immer, mit einem noch schlechteren Services rechtfertigt. Bei aller liebe, ich möchte auch das ich möglichst viele Einkaufmöglichkeiten vor Ort habe. Aber nicht auf meinen Kosten und zwar ausschließlich. Ich zahle doch nicht freiwillig mehr um dann rein von der Gesetzeslage, schlecht gestellt zu sein. Wir leben alle in einer Marktwirtschaft und ich muss niemanden durchfüttern nur aus Nächstenliebe. Klingt hart, klar aber wenn manche meinen nur weil sie vor Ort Produkte vertreiben, haben sie das Recht den Kunden abzuzocken. Na gut, können sie machen nur bei mir halt nicht. Zur Marktwirtschaft gehören immer zwei. Der eine der verkauft und der andere der kauft. Der Kunde ist König. Stimmt wohl nicht, anscheinend lässt sich der Kunde noch zu viel Gefallen. Dann ist ja auch klar warum der Händler nicht reagiert und sein Geschäftsmodel mal überdenkt, denn so lange der Kunde kauft warum was ändern? Nachdem ich eh nur Produkte kaufe, von denen ich überzeugt bin, alles andere kaufe ich schon grundsätzlich nicht, will ich gar keine Beratung. Warum soll ich denn dafür auch noch bezahlen? Bestes Beispiel Schnellkochtöpfe. Auch der Örtliche Händler hat seinen Preis gesenkt ist aber noch Meilen weit weg(ca. 40%) von einem Internethändler entfernt. Ich will das Produkt, weil ich weiß was ich davon habe. Zeigt mir der Händler wie man damit kocht. Schält der für mich die Kartoffeln. Nein, welchen Nutzen habe ich, frage ich mich dann?. Es braucht mir da auch keiner zu kommen ja die im Internet sind so billig weil sie so viel Verkaufen. Falsch! Die kaufen alle mehr oder weniger zum gleichen Preis ein. Denn kein Produzent, in dem Fall war es Sillit würde sich von einer Kette oder Anbieter abhängig machen. Vielleicht bekommt der ein oder andere mal einen Rabatt eingeräumt aber das ist nicht dauerhaft. Die Einkaufspreise sind also mehr oder weniger gleich. Dann muss mir aber derjenige, der einen höheren Preis verlangt auch nur einen Furz mehr bieten um den Preis zu rechtfertigen. Das Problem an der Sache ist natürlich nicht nur die Werbung sondern auch der Freundeskreis. Vieles wird auch deswegen gekauft weil es grade Mode ist. Dachte ich früher auch immer, man müsse da mit rennen bis ich irgendwann mal begriffen habe, dass die Mode schneller ist und ich nicht mehr hinterher kam. Mode ist immer teuer, merken Sie sich das. Hier geht es aber Funktionalität und Qualität zum günstigsten Preis. Des weiteren sollten Sie mal darauf schauen wenn Sie auf Amazon oder Ebay unterwegs sind. Meist sind es Händler die nur die Plattformen der oben genannten nutzen um mehr Kunden zu gewinnen. Schauen Sie mal genau nach, wer diese Anzeige schaltet, meist hat der Händler eine eigene Internetpräsenz mit Homepage und Shop. In der Regel sind da die Produkte noch ein Stück günstiger. Denn für die Nutzung sogenannter Marketplace müssen die Händler etwas bezahlen. Wobei der Händler dies nicht selbst zahlt, sondern Sie über einen höheren Preis. Das könnte Sie auch interessieren Marke oder No- Name Produkte kaufen. Hier!!
aktuelle Zeit
Aktuelles Datum
www.Eisern-Sparen.de
Clever investieren
Spartipps und Infos Aktuelles Zum nachlesen Aktualisierte Artikel Hört! Hört!! Hilfe
Loading
Besucherzähler
Schuldenuhr
Startseite Mobilität Beruf Finanzen Haushalt Links Familie Kommentare
Startseite Impressum Kontakt Disclaimer
[Most Recent Quotes from www.kitco.com]
[Most Recent Quotes from www.kitco.com]