Bewerten Sie diesen Artikel
Töpfe und Pfannen kaufen Zum Kochen gehört natürlich das richtige Handwerkszeug. Kochen sollt ja Spaß machen, sonst nutzt man die Gerätschaften nur selten und man ärgert sich über das Ergebnis. Kein guter Handwerker kauft sein Werkzeug vom Wühltisch, sondern schaut auf Qualität. Dies gilt natürlich erst recht für das Kochen. Weniger ist da oft mehr. Gute Töpfe und Pfannen eine gute Investition. Die sich sofort auszahlt und Zukünftig einem richtig beim sparen helfen kann. Aber man muss das Werkzeug auch nutzen, kaufen um es dann im Schrank verschwinden zu lassen ist kontraproduktiv. Kein Handwerker würde sich eine Maschine kaufen, um sie dann in eine Ecke zu stellen. Nein, er wird diese nutzen um einen Mehrwert zu erzielen. Die Investition muss sich lohnen, es muss mehr herauskommen als man dafür bezahlt hat. Er wird sie aber auch pfleglich behandeln um möglichst viel nutzen zu haben. Tun wir das auch, heben gute Töpfe und Pfannen ein leben lang. Dafür darf natürlich die Gerätschaft auch etwas kosten. Qualität gibt es nicht zum Ramschpreis. Ein paar gute Töpfe und zwei Pfannen reichen aber vollkommen aus. Stellt sich nun die Frage was kaufen. Bei Töpfen ist der Schnellkochtopf ein wahres Energiesparwunder, 50% können da locker eingespart werden. Vor allem wenn sie Speisen zu bereiten deren Kochzeit über 20 Minuten liegen. Der Vorteil, es wird gespart über die Zeit, sprich sie brauchen weniger Energie weil die Speisen schneller gar sind. Das essen steht somit schneller auf dem Tisch. Unschlagbar, Zeit eingespart, Nebeneffekt weniger Geld für die Zubereitung ausgegeben.   Ich will hier keine Werbung machen sondern nur darauf hinweisen das über Jahrzehnte Silit die besten Schnellkochtöpfe baut. Sicomatic sollte für jeden ein Begriff sein und bei 10 Jahren Garantie muss sich der Hessteller ziemlich sicher sein das er keinen Schrott produziert. Beim letzten Test waren der Sicomatic T-Plus mit einem unschlagbaren Preisleistungsverhältnis ganz vorne zu finden. Bei normalen Töpfen kann ich vom WMF die Gourmet Plus  Serie empfehlen. Echt robust die Dinger. Einen dicken Boden der die Wärme lange speichert. Da heißt es Rechtzeitig die Temperatur zurückschalten. Dies sind reine Edelstahltöpfe und nahezu unverwüstlich. Auch die Deckel richtig massiv wenn ich mir dazu einige andere Deckel anschaue in meinem Sortiment, dagegen nur Spielzeug. Apropos Edelstahl. Bei Pfanne und auch beim Dampfkochtopf empfehle ich Edelstahl. Verzichten sie auf die Beschichtungen. Wie sie auch alle heißen mögen, irgendwann gehen sie alle kaputt. Auch wenn noch soviel Werbung dafür gemacht wird, wie toll die und jene Beschichtung ist. Einmal die beschichtet Panne zu stark erhitzt, kann die Beschichtung schon zerstören. Kratzer von Fleischknochen, Messern oder Gabeln verzeiht ihnen die Beschichtung nicht. Die Pfanne muss nicht gleich in den Müll, da laut angaben der Beschichtungshersteller das ganze unbedenklich ist. Na verlassen darauf möchte ich mich auch nicht. Lösen sich aber dann größere Stücke vom Boden sollten Töpfe und Pfannen aber entsorgt werden. Bei Edelstahl gibt es da weniger Problem. Wo nichts Beschichtet ist kann auch nichts abplatzen. Wenn sie noch beschichtet Pfannen und Töpfe haben, logisch aufbrauchen. Wenn Sie neue beschaffen dann gleich Edelstahl Töpfe oder Pfannen kaufen. Tipp: Wenn sie mal in der nähe von Geislingen sind, empfiehlt sich ein besuch bei WMF Werksverkauf. Dort bekommen sie auch Silit Schnellkochtöpfe günstig zu kaufen. Aber halten sie Augenmaß der Werksverkauf verführt zu spontan Käufen. Anmerkung: Mit Edelstahl Töpfen und Pfannen müssen die Kochgewohnheiten etwas umgestellt werden. Dazu mehr unter den Kochtipps.

Größere Kartenansicht
aktuelle Zeit
Aktuelles Datum
www.Eisern-Sparen.de
Clever investieren
Spartipps und Infos Aktuelles Zum nachlesen Aktualisierte Artikel Hört! Hört!! Hilfe
Loading
Besucherzähler
Schuldenuhr
Startseite Mobilität Beruf Finanzen Haushalt Links Familie Kommentare
Startseite Impressum Kontakt Disclaimer
[Most Recent Quotes from www.kitco.com]